Kategorie: Uncategorized (Seite 1 von 3)

Spendenübergabe

In der vergangenen Woche überreichten wir (Vorsitzender Markus Derer) gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kleingartenverein Ettlingen, Uwe Adamszeski, einen Spendenscheck an den Förderverein „Stelzenmännchen“ für krebskranke Kinder Karlsruhe e.V. ( i. V. Frau Moritz).Die Summe setzte sich aus verschiedenen gemeinsamen Aktion zu Gunsten des Fördervereins zusammen und belief sich letztendlich auf 1000 €. 

Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen haben, dass wir diese große Summe übergeben durften.

Auch zukünftig werden wir gemeinsam mit dem KVE diese wichtige Organisation unterstützen. 

Mittlerweile erhielten wir wieder mehrere Exemplare des Mutmachbuchs „ Robby“, dem kleinen Delfin.

Es handelt vom kleinen Delfin Robby, der alle Ängste und Hindernisse überwindet um ein glückliches Leben zu führen. Es soll mit dieser wunderbaren Geschichte nicht nur krebskranken und chronisch kranken Kindern Mut machen an Ihre Träume zu glauben, sondern alle Menschen daran erinnern was wirklich zählt im Leben.

Dieses Buch können sie gegen eine Spende an unserer Jahreshauptversammlung erhalten.

Am Freitag, den 16. Februar 2024, um 19.00 Uhr, findet im Fürstenbergsaal, im Ahornweg in Ettlingen-West, unsere Jahreshauptversammlung statt.

Tagesordnung:

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Totengedenken

Feststellung der fristgerechten und ordentlichen Einladung

Feststellung der eventuell eingegangenen Anträge

Rückblick

Bericht des Hauptkassiers

Bericht der Kassenprüfer

Aussprache der Punkte 1-6

Entlastung der gesamten Vorstandschaft

Neuwahl der gesamten Vorstandschaft + Beisitzer

Laufende Aktivitäten

Verschiedenes

Anträge oder Diskussionspunkte können bis 14. Februar 2024unter www.ig-ettlingen-west.de, IG_Ettlingen-West@web.de, oder bei Markus Derer, Tannenweg 9, 76275 Ettlingen abgegeben werden.

Jahreshauptversammlung 2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag,den 16. Februar 2024, um 19.00 Uhr, findet im Fürstenbergsaal, im Ahornweg in Ettlingen-West, unsere Jahreshauptversammlung statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Totengedenken
  2. Feststellung der fristgerechten und ordentlichen Einladung
  3. Feststellung der eventuell eingegangenen Anträge
  4. Rückblick
  5. Bericht des Hauptkassiers
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Aussprache der Punkte 1-6
  8. Entlastung der gesamten Vorstandschaft
  9. Neuwahl der gesamten Vorstandschaft + Beisitzer
  10. Laufende Aktivitäten
  11. Verschiedenes

Anträge oder Diskussionspunkte können bis 14. Februar 2024 unter www.ig-ettlingen-west.de, IG_Ettlingen-West@web.de, oder bei Markus Derer, Tannenweg 9, 76275 Ettlingen abgegeben werden.

Jeder Verein lebt von neuen Gesichtern und Ideen.  

Wer Interesse hat zukünftig in der Vorstandschaft mitzuarbeiten, kann sich gerne an uns wenden. Wir würden uns sehr freuen.

Newsletter

Die IG Ettlingen-West spendet das Geld des SWE Ehrenamtspreises an die Organisation „Stelzenmännchen“, Förderverein für krebskranke Kinder Karlsruhe e.V. .

Hintergrund dieser Spende ist, dass der Autor des Mutmachbuches für kleine & große Leser, „Robby der kleine Delfin“, aus Ettlingen-West stammt und selbst familiär durch die Krankheit betroffen ist.

Beim Weihnachtsmarkt des Kleingartenverein Ettlingen haben wir gemeinsam mit dem KVE das Buch den Gästen vorgestellt und gegen eine Spende ausgegeben. Auch diesen Erlös plus Aufstockung lassen die IG Ettlingen-West und der Kleingartenverein der Organisation zukommen.

Sobald wir wieder Mutmachbücher erhalten, werden wir weiterhin bei verschiedenen Anlässen Spendenaktionen starten.

Des Weiteren unterstützte die IG Ettlingen-West den „Förderverein Hospiz Arista“ für ihre vorbildliche und beispiellose Arbeit.

Um bei der anstehenden Jahreshauptversammlung alle Vereins-Posten besetzen zu können, bitten wir die Mitglieder noch um zukünftige Mitarbeit in allen Bereichen.

Gewählt werden müssen:

1.Vorsitzender, Schriftführer, Hauptkassier und zwei oder vier Beisitzer

Sie können sich unter folgenden Kontakten melden:

Markus Derer 07243/9241552, IG_Ettlingen-West@web.de

Frohe Weihnachten

„Advent steht für Ankunft und so wünschen wir auch Ihnen, dass Sie immer dort ankommen, wo Sie im Leben hinwollen.
Frohe Weihnachten und dass Ihnen im neuen Jahr alle Wünsche in Erfüllung gehen.“

SWE Ehrenamtspreis 2023

Am Dienstag den 5.12.2023 wurden in der Buhlschen Mühle die SWE-Ehrenamtspreise des Jahres 2023 vergeben.

Nach den Begrüßungsreden vom Geschäftsführer der Stadtwerke Ettlingen, Herrn Neumeister, und unserem OB,  Johannes Arnold, wurden die Preise vergeben. Vereine, Organisationen und Privatpersonen waren unter den Geehrten. Auch unsere IG Ettlingen-West wurde für ihre fast 20-jährige Tätigkeit geehrt. So konnte unser Vorsitzender, Markus Derer, den, mit 250 € dotierten Preis für unseren Verein entgegennehmen.

In seiner Laudatio hat der OB Johannes Arnold auf verschiedene Aktionen zum Wohnungsbau und Parkplatzsituation und Unterbringung von Flüchtlingen in unserm Stadtteil hingewiesen. Als Ansprechpartner für die Anliegen von Firmen und Einzelpersonen waren und sind wir immer da. Es war ihm wichtig, dass wir immer im Gespräch mit den Verantwortlichen der Verwaltung die verschiedenen Probleme oder Anregungen besprochen haben. Er hofft auch in Zukunft auf weitere gute Zusammenarbeit, zum Wohle der Menschen in unserem Stadtteil. Die Verleihung des Preises zeigt, dass wir in all den Jahren auf einem guten Weg waren. Die Feier wurde musikalisch von Klassik bis Jazz umrahmt.

Im neuen Jahr gibt es auch für uns neue Herausforderungen. Wir beginnen mit der Jahreshauptversammlung und Neuwahlen der Vorstandschaft. Neue Mitstreiter werden gesucht und sind herzlich willkommen.

Neuigkeiten der Interessengemeinschaft Ettlingen-West e.V.

  1. Informationsaustausch zur aktuellen Situation von Flüchtlingen, Asylbewerbern und Obdachlosen in Ettlingen-West

Anfang Oktober waren wir zu einem Informationsaustausch mit der Stadt Ettlingen eingeladen. Hier wurden wir über die aktuellen Zahlen und Situationen in den Unterkünften in Ettlingen-West informiert. Momentan gibt es keine Veranlassungen weitere Personen in Ettlingen-West unterzubringen. Wir werden genau darauf achten, dass die Verteilung in Ettlingen weiterhin gerecht bleibt und forderten weitere Infos von der Stadt ein.

  1. Beseitigung einer Ampel auf dem Radweg in Der Hertzstraße/ Ecke Otto-Hahn-Straße

An der Kreuzung Hertzstraße/Otto-Hahn-Straße steht eine Ampel direkt auf dem Radweg Richtung Industriegebiet (Porschekreisel). Auf Initiative der IG wird Diese wegen erheblichem Unfallpotential, und weil sie nicht mehr gebraucht wird, abgebaut. Hier ein „Dankeschön“ an die Stadt für das unkomplizierte Vorgehen.

  1. Nutzung von nicht neu bepflanzten Baumstandorten als Parkplatzfläche in Ettlingen-West

In einem Gespräch im Jahre 2018 wurden der Stadt Ettlingen von uns mehr als 25 Stellen und Situationen in Ettlingen-West präsentiert, wo wir Verbesserungspotential sehen. Durch teilweise geringe bauliche Veränderungen könnte man einiges bewegen und die Parkplatzsituation weiter verbessern. Damals wurde uns ein 5-Jahresplan zugesichert, der in einzelnen Schritten abgearbeitet werden soll. Nun, nach ca. 4 ½ Jahren, fragten wir nach dem Stand der Umsetzungen. Und siehe da, wie wir schon gedacht hatten, wurde nichts davon umgesetzt. Man hat die Planerstellung und die Haushaltsmittel schlicht und ergreifend vergessen. Nach einem weiteren Gespräch, haben wir nun die Stadt aufgefordert, schnellstens den Plan zu erstellen und uns in das Projekt mit einzubeziehen. Es ist schon traurig, wie man mit unseren Anliegen umgeht. Sie können aber sicher sein, dass wir das so nicht stehen lassen werden.

  1. Sanierung Bolzplatz Fichtenweg/Hohewiesenstraße

Ähnlich sieht es mit der Sanierung des Bolzplatzes aus. Seit Jahren monieren wir die hohe Staubentwicklung und die dadurch entstehende Belastung der Nachbarschaft in den Sommermonaten. Fast jährlich holten wir Angebote für die Stadt Ettlingen ein, um eine nicht staubende Oberfläche zu erreichen. Letztlich wurde Geld eingestellt um die vorhandene Decke durch gleiches Material zu ersetzen. Dieses Geld hätte man sich auch sparen können. Dies haben wir auch so kommuniziert.

  1. 20 Jahre IG Ettlingen-West e.V. im Oktober 2024

Im nächsten Jahr feiert die IG Ettlingen-West e.V. ihr 20-jähriges Jubiläum. Es sind verschiedene Veranstaltungen vorgesehen, die wir rechtzeitig bekanntgeben werden.

  1. Jahreshauptversammlung

Nach einer Aufarbeitung der letzten Jahre und einer Umstellung innerhalb der Vorstandschaft (kommissarisch), steht die Jahreshauptversammlung (Termin steht noch nicht fest) wieder auf dem Programm.

Ein wichtiger Programmpunkt sind die Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft. Da wir den Verein insgesamt etwas breiter aufstellen möchten, benötigen wir natürlich auch neue Kandidaten aus der Mitgliedschaft.

Zu besetzen sind folgende Positionen: 1.Vorsitzende/r, Hauptkassier/in, Schriftführer/in, bis zu 6 Beisitzer/innen.

Wer sich gerne etwas mehr im Verein einbringen möchte, wäre herzlich willkommen.

Bitte wenden sie sich direkt an Markus Derer, 07243/9241552 oder an IG_Ettlingen-West@web.de

Wie sie an den oben genannten Themen erkennen können, benötigen wir eine breite Beteiligung, um unsere Anliegen für unseren schönen Stadtteil durchzusetzen.

  1. Allgemeines

Im Allgemeinen werden uns immer die Themen Parkdisziplin, Geschwindigkeit auf den Straßen, Rücksichtnahme und Sauberkeit beschäftigen.
Auch die Planungen einer Bioabfallvergärungsanlage neben dem Grünabfallsammelplatz werden wir begleiten und uns gegebenenfalls einbringen.

Haben sie Ideen, Wünsche oder auch Beschwerden, kommen sie auf uns zu.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute, bleiben sie gesund, und wir würden uns über jedes neue aktive Mitglied freuen.

Mit freundlichen Grüssen
Interessengemeinschaft Ettlingen-West e.V.
Markus Derer

Interessengemeinschaft Ettlingen-West e.V.

Am gestrigen Freitagabend veranstaltete die IG Ettlingen-West im Kasino der Rheinlandkaserne in Ettlingen eine Premiere, die seines gleichen sucht: 

Musik, Lieder und lustiges Gebabbel von d`Schdrooß mit dem Wasen Trio plus und weiteren Aktiven.

Zur Entwicklung und Entstehung dieser Veranstaltung hier nun die Vorgeschichte: 

Manfred Jordan, Ettlinger Ur-Gestein, Motor und Lenker dieser Aufführung, war es schon immer ein Anliegen, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die nur von Ettlingern, die entweder hier geboren sind oder schon lange hier wohnen und sich mit der Stadt identifizieren, mitgestaltet wird.

Seit Monaten war er auf der Suche nach Mitstreitern und mit der IG Ettlingen-West und deren Vorsitzenden, Markus Derer, fand er einen Veranstalter, Befürworter und Unterstützer seiner Bemühungen. Mit den Brüdern Peter und Thomas Reiter und dem Wasen Trio plus kam auch die musikalische Begleitung hinzu. So nach und nach konnten auch Gust Streng, Dieter Westermann, Klaus Mackert und Josef Jilg, alles waschechte, bekannte Ettlinger für dieses Unterfangen gewonnen werden. 

Einmal in der Woche traf man sich, Ideen und Gedanken wurden ausgetauscht, diskutiert und gelacht, bis man letztendlich einen Rahmen gefunden hatte, bei dem jeder Beteiligte sagte: „So machen wir das!“ Nun ging es an das Eingemachte. Die IG und Manfred Jordan kümmerten sich um die Anmietung des Kasinos, Markus Derer von der IG suchte Unterstützer und organisierte den Eintrittskartenverkauf. Klaus Mackert kümmerte sich um den Druck der Eintrittskarten und Plakate. Jeder hatte so seine kleinen Aufgaben. 

Man sah dem Ende aller Bemühungen entgegen und die Spannung für den Freitagabend wuchs immer mehr. Schließlich war die Veranstaltung restlos ausverkauft und die Nachfrage übertraf alle Erwartungen.

Pünktlich am Freitagabend um 19:30 Uhr konnte der Vorsitzende der IG Ettlingen-West, Markus Derer, die Gäste begrüßen. 

Beim Kleingartenvereins Ettlingen, der die Bewirtschaftung übernommen hatte, waren alle Gäste bestens versorgt. 

Die Show konnte beginnen. 

Moderator Joschi Jilg führte gekonnt durch das Programm. Das Wasen Trio plus heizte mit ihren badisch, fetzigen Liedern dem Publikum, das richtig mitging, gehörig ein und die Stimmung war prächtig. 

Als Manfred Jordan als erster Vortragender mit seinem Gebabbel loslegte und von der guten alten Zeit sprach, hatte er das Publikum schnell auf seiner Seite. Auch die anderen Redner, Klaus Mackert, Gust Streng oder Dieter Westermann fanden mit ihren Beiträgen zu Gebabbel von d`Schdrooß ihre Anerkennung durch die vielen Lacheffekte und Beifallsbekundungen des Publikums. Und immer zwischendurch spielte das Wasen Trio plus zur musikalischen Unterhaltung auf. 

Nach der Pause trug Moderator Joschi Jilg, begleitet von Patrick Fang mit seiner Quetschkommod, ein selbstgetextetes Lied über seine Heimatstadt Ettlingen vor. Den Refrain: „Ettlingen unsere Heimatstadt uns allen so gefällt, Ettlingen unsere Heimatstadt gibt`s nur oimal uff d`Welt“ wurde vom Publikum begeistert mitgesungen. 

Zum Schluss der Vorstellung kam mit Birgit Pfeifer als „Elsbeth Gscheidle“ ein Überraschungsgast aus dem Schwabenland. Mit ihren Beiträgen brachte sie die Halle zum Bersten. Zugabe um Zugabe und Beifallsstürme waren die Anerkennung ihrer einmaligen Darbietung.

Im Finale dankte nochmals unser Vorsitzender, Markus Derer, allen Akteuren und Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen. Dank an den Kleingartenverein für die Bewirtschaftung, Dank an die BNN für ihre Anwesenheit und Berichterstattung, Dank an Harald Fehrer der die gesamte Aufführung per Video und Fotos festgehalten hat, Dank an Hans Kästner für den Ettlinger Film, Dank an das Autohaus Stoppanski, die Stadtbau Ettlingen GmbH, die Finanzunion Martin Nübel, die Steuerkanzlei Kohnle & Partner, Blumen Iben und Georg Pfeiffer-Elektrotechnik für ihre Unterstützungen jeglicher Art und herzlichen Dank an das großartige Publikum – sie waren einfach Spitze! 

Mit freundlichen Grüssen
Interessengemeinschaft Ettlingen-West e.V.
Markus Derer

« Ältere Beiträge